Mai, 2013

Raus aus den Schulden

Schulden können lähmen – manchmal ein Leben lang. Schulden verbreiten Angst und nehmen die Lebensfreude. Schulden belasten und können Beziehungen zerstören. Wer ständig von der Hand in den Mund lebt, für den ist das Leben nicht mehr lebenswert. Nicht wenige Menschen nehmen sich sogar das Leben. Nicht umsonst passieren viele Familientragödien aus finanzielle Not oder in der Schuldenfalle. Es gibt nichts unlösbares. Für alles ist ein Ausweg da, auch für die Schuldenfalle. Mag die Lage noch so aussichtslos erscheinen, es gibt immer einen Weg.

Oft ringt man monatelang um eine Lösung, steht der Verzweiflung nahe, und plötzlich bieten sich gleich mehrere Auswege an. Wie heißt es so schön: "Die Hoffnung stirbt zuletzt!" Wer nicht mehr hoffen kann, der hat schon sich selbst aufgegeben.
raus aus den schuldenNur die Verzagten und Mutlosen gehen in der Schuldenfalle unter. Dieses E-Book soll Ihnen Mut machen, den Kopf nicht hängen zu lassen. "Ja wir können es schaffen", heißt die Klare Botschaft. Dafür muss man aber erst einmal einen freien Kopf haben und dem Problem in die Augen schauen. "Kopf in den Sand" ist hier völlig fehl am Platz.

Das macht die Sache nur noch schlimmer. Und "Tricksen" geht auch nicht mehr. Sie können sich nicht ein Leben lang durchtricksen. Irgendwann ist Schluss mit lustig. Sie müssen endlich Verantwortung übernehmen. Stehen Sie zu ihren Problemen mit Aufrichtigkeit, dann wird Ihnen auch geholfen.

Die Lage der Schuldenfalle ist unbestritten problematisch. Aber sie ist nicht hoffnungslos. Dieses E-Book ist deshalb ein Mutmacher für alle, die verzweifeln. Es zeigt Ihnen Wege auf, wie Sie aus der Schuldenfalle wieder herauskommen und was Sie einleiten müssen, um nicht ein Leben lang in Angst leben zu müssen. Dieses E-Book führt Sie wieder zurück ins ganz normale Leben.

Der Weg ist steinig, aber es gibt ihn. Vor allem zeigt das E-Book auch Stolpersteine auf, die niemand so ganz genau kennt und die nirgendwo nachzulesen sind. Jeder Fall liegt anders und birgt neue, noch nie da gewesene Problemstellungen. Es sind Lösungen aus ganz praktischen Erfahrungen, die jemand gemacht hat, der den Weg selbst gegangen ist. Vor allem enthält dieser Ratgeber Antworten, auf die selbst so mancher Schuldenberater nicht gekommen wäre. Ihr Schritt, in dieses E-Book zu inverstieren ist richtig, denn es hilft Ihnen garentiert. Und vor allem macht es Mut.

Zehn Prozent stecken schon mitten drin
Immer mehr Menschen geraten in die Schuldenfalle. Die Arbeitsgemeinschaft Schuldenberatung hat mittlerweile rund zehn Prozent der knapp 40 Millionen deutschen Haushalte als überschuldet bezeichnet. Rund sechs millionen Deutsche sollen nach neuesten Schätzungen verschuldet sein. Die Deutschen stehen mit durchschnittlich 23.000 Euro in der Kreide. Rechnet man Immobilienbesitzer und Selbständige dazu, sind es im Durchschnitt sogar 36.000 Euro. Über eine Million Haushalte sind aktuell zusätzlich von der Zahlungsfähigkeit bedroht.

Das heißt, sie können laufenden Verpflichtungen wie Miet- und Stromzahlungen nicht mehr nachkommen. 44 Prozent der in Zahlungsschwierigkeiten geratenen sind allein stehend. Erschreckend ist, dass bei 40 Prozent aller Ratsuchenden Kinder betroffen sind. Nicht umsonst hat selbst das Fernsehen dem Problem eine eigene Sendung gewidmet.

Weiterlesen…

Veröffentlicht in Schulden loswerden | Keine Kommentare

Digitalkamera als Cash-Maschine

Geldmaschine Digitalkamera als E-Book

Jeder ha sie – alle nutzen sie – und nur wenige machen damit richtig Geld. Warum eigentlich nicht? Mit der Digitalkamera kann man heutzutage ganz einfach nebenbei Geld verdienen. Statt die Bilder ungenutzt im Computer, auf Festplatten oder Speicherchips schlummern zu lassen, finden sich immer mehr Portale, die Bilder in Datenbanken aufnehmen und verkaufen. Manche Fotos sind so gut, dass sie zu Rennern werden und ihre Besitzer gutes Geld verdienen.
Digitalkamera
Das ist der eine Weg. Es gibt aber noch zwei andere Möglichkeiten, mit digitalen Fotos Geld zu verdienen. Dann machen Sie es doch zum Beispiel so wie mein Bekannter Klaus neulich mit seinem Hobby "Fotografieren". Er weiß, dass sehr viele Menschen sich für Reisethemen interessieren. Daraufhin hat er einfach sämtliche Gegestände fotografiert, die man häufig auf Reisen benötigt (z.B. Geldautomat, Toilette, Auto, Hafen, Apotheke, Flugzeug etc.).

Die Bilder hat er in eine einfache PDF-Datei abgespeichert und daraus ein universelles Foto-Fremdsprachen-Wörtebuch für Urlaubsreisende zusammengestellt. Da die Fotos auf der ganzen Welt verstanden werden – anders als Sprache – findet sein fotografisches "Framdsprachen-Wörtebuch" jetzt reißenden Absatz, denn es löst die Sprachprobleme von Touristen auf der ganzen Welt. Er kann sein Foto-Wörterbuch in der ganzen Welt anbieten und sogar als E-Book.

Klaus hat hier das Top-Thema "Reisen" mit seinem Interessengebiet "Fotografie" geschickt verbunden und damit eine Problemlösung geschaffen, die er in der ganzen Welt an Interessenten verkaufen kann. Sie kennen doch bestimmt auch die schnellen Fotos auf allen möglichen Events: Sie gehen auf eine Party und beim Verlassen stehen da auf mobilen Holzwänden Fotoprints. Sie finden sich plötzlich in bester Partylaune mit Ihrem Partner wieder – echt witzige Motive zum Mitnehmen, sozusagen "Fotos to go".

In dem E-Book "Geldmaschine Digitalkamera – Geld verdienen mit Fotos" werden alle drei Möglichkeiten, mit der Digitalkamera Geld zu verdienen, vorgestellt. Sie haben mit diesem E-Book nun viele Optionen für gute Verdienste und sogar die Auswahl, ob Sie E-Books weltweit verkaufen oder mit Ihren vielen Fotos automatisch regelmäßige Einnahmen haben oder Ihre schnellen Prints auf Partys verkaufen. Mit den Tipps und Tricks schaffen auch Sie es, in kurzer Zeit mit Ihren Fotos gutes Geld zu verdienen und ganz gezielt für verkaufsstarke Themen zu fotografieren. Sie sind auf dem besten Weg, Ihre Digitalkamera zur "Geldmaschine" zu machen. Weiter Infos finden Sie in unserem Shop auf der u.a. Website.

© Copyright 2013 Terri Kolpertos  –  Lizenzrechte by Prucha-Marketing

 

 

Veröffentlicht in eBooks | Keine Kommentare